31. März 2018

Benfica - Vitória Guimarães 2:0

Am siebtletzten Spieltag der Liga NOS stieg Benfica am heutigen Ostersamstag als erster der beiden verbliebenen Titelkandidaten in den Ring. Der FC Porto tritt erst am Montagabend bei Belenenses in Lissabon an.

Nach der zweiwöchigen Länderspielpause setzte das Team von Rui Vitória in bewährter Aufstellung den Gegner von Beginn an mit schnellem Offensivspiel unter Druck. Torjäger Jonas glänzte in der Anfangsphase zweimal als Vorlagengeber, doch Pizzi zielte jeweils am Gehäuse vorbei.

Der Tabellenneunte aus Guimarães konzentrierte sich im ausverkauften Estádio da Luz ganz auf die Defensive und suchte sein Heil in Kontern. Eine Kostprobe davon gab es in der 20. Minute, doch ein Treffer der Nordportugiesen wurde wegen einer eindeutigen Abseitsstellung nicht anerkannt.

Während des gesamten ersten Durchgangs dominierte der portugiesische Rekordmeister das Geschehen, 68 Prozent Ballbesitz zeugen von der Feldüberlegenheit der Adler. Dennoch dauerte es bis zur 45. Minute, bis endlich der längst überfällige Führungstreffer fiel. Nach einem Handspiel im Strafraum schaute sich Schiedsrichter Carlos Xistra die Szene erst noch am Bildschirm an, bevor er auf Strafstoß für Benfica entschied. Jonas donnerte den Ball vom Elfmeterpunkt unhaltbar in die linke Torecke.

Nach der Pause änderte sich nichts am Spielverlauf, schon in den ersten Minuten scheiterte Grimaldo gleich zweimal in aussichtsreicher Position am gut positionierten Gästekeeper. Trotz des Rückstands lauerte Guimarães weiter ausschließlich auf Kontermöglichkeiten, die Adler taten sich schwer, den Abwehrriegel ein weiteres Mal zu knacken. In der 77. Minute war es dann soweit: Der wenige Minuten zuvor eingewechselte Raúl flankte mit einem wunderbaren technischen Kabinettstückchen von der linken Torlinie maßgenau auf den im Fünf-Meter-Raum lauernden Jonas, der aus kurzer Distanz einköpfte. Mit seinem 33. Saisontreffer brachte der Brasilianer den achten Sieg in Folge unter Dach und Fach.

Mit diesem ungefährdeten Heimsieg übernimmt Benfica zumindest bist Montag die Tabellenführung. Wie ein Freund mir nach dem Spiel schrieb, sind wir damit "Ostermeister". Ein schöner Titel, auch wenn er wohl nie Aufnahme in den offiziellen Briefkopf finden wird.

Weiter geht es am kommenden Samstag mit der Partie bei Vitória im nur 50 Kilometer südlich von Lissabon gelegenen Setúbal. Spielbeginn im in die Jahre gekommenen Estádio do Bonfim ist um 21.30 Uhr deutscher Zeit. Die Partie wird in Deutschland von DAZN übertragen. Doch langsam aber sicher wirft auch das Duell gegen den FC Porto einen immer längeren Schatten, dass am 15. April im Estádio da Luz wahrscheinlich das Titelrennen in Portugal entscheiden wird.

---
S.L. Benfica - Vitória Guimarães 2:0
Samstag, 31. März 2018, 18.15 Uhr
Estádio da Luz, 56.402 Zuschauer

Mannschaftsaufstellung: Bruno Varela, André Almeida, Rúben Dias, Jardel, Grimaldo, Pizzi, Fejsa, Zivković (90. Seferović), Rafa Silva, Jonas (89. Salvio), Cervi (69. Raúl)

Torschützen: 1:0 Jonas (45. HE), 2:0 Jonas (78.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen