3. Oktober 2016

Schöne Aussichten

Langsam aber sicher gehen die Ferien ihrem Ende entgegen. Zu unserem vorübergehenden Abschied vom Estádio da Luz empfing Benfica gestern Nachmittag den Aufsteiger CD Feirense. Für uns eine Begegnung mit besonders angenehmem Rahmenprogramm.

Vor dem Anpfiff waren wir bei Freunden zum Mittagessen eingeladen, von deren Esstisch aus wir einen traumhaften Blick auf das Stadion von Benfica genießen durften. Während wir uns noch Speis und Trank schmecken ließen, füllte sich zu unseren Füßen bereits langsam die Kathedrale des portugiesischen Fußballs.

Trotz der Niederlage in Neapel unter der Woche herrschte bei herrlichem Fußballwetter rundum große Zuversicht. Tags zuvor hatte Sporting in Guimarães einen Dreitorevorsprung verspielt und musste sich am Ende mit einem Punkt zufrieden geben. Den Adlern bot sich demnach die Chance, mit einem Sieg den Abstand auf die Verfolger auf drei Punkte zu vergrößern.

Trainer Rui Vitória hatte seine Mannschaft wieder auf mehreren Positionen umgestellt. Für Júlio César stand erneut der junge Ederson zwischen den Pfosten, der wiedergenesene Kapitän Luisão ersetzte Lisandro Lopez, Neuzugang André Carrillo spielte erstmals in der Startelf.

Gegen einen gut organisierten Aufsteiger tat sich Benfica in der ersten Hälfte jedoch sehr schwer. So war es fast folgerichtig, dass es eines Eigentors nach einer guten halben Stunde Spielzeit bedurfte, um den Rekordmeister in Führung zu bringen. Ein Treffer, der den Adlern die nötige Ruhe verlieh, denn nach der Pause lief die Partie praktisch nur noch in Richtung Gästetor. Salvio und Cervi sorgten mit ihren Treffern binnen acht Minuten für die frühe Entscheidung. Ein wunderbares Freistoßtor von Grimaldo in der Nachspielzeit war das Sahnehäubchen auf einem Spiel, in dem das Ergebnis besser war, als die gezeigte Leistung.

Erstmals in der Amtszeit von Meistertrainer Vitória geht Benfica mit drei Punkten Vorsprung auf die direkten Verfolger Sporting und Porto in die Länderspielpause, nach der sich das noch immer beträchtliche Lazarett der Adler hoffentlich weiter gelichtet hat. Weiter geht es für die Adler in der Liga am 23.  Oktober mit dem kleinen Lissabonner Derby bei Belenenses.

---
SL Benfica - CD Feirense 4:0
Sonntag, 2. Oktober 2016, 16 Uhr
Estádio da Luz, 58.637 Zuschauer

Mannschaftsaufstellung Benfica: Ederson, Nélson Semedo, Luisão, Victor Lindelöf, Álex Grimaldo, Ljubomir Fejsa, André Carrillo (65. Franco Cervi), Toto Salvio (67.), Pizzi, Mitroglou (78. Zé Gomes), Gonçalo Guedes (84. Andrija Zivković)

Torschützen: 1:0 Aurélio (35. ET), 2:0 Salvio (62.), 3:0 Franco Cervi (70.), 4:0 Grimaldo (93.)










Kommentare:

  1. Da freut man sich auch wieder auf den 23.10. - sehr tolle Bilder und gut vermittelt, dass man eben das Fussballfeeling auch im Ausland gut geniessen kann. Benfica hat trotz des Eigentores eine gute Leistung gebracht, immer wieder und beständig wenn man das Spiel mitverfolgt hat. Ich sehe mir immer wieder News und Spielstände gerne durch, egal ob in der Zeitung oder auf Wettbasis, es gibt eben auch mehr als den deutschen Fußball, auch ich verfolge andere Klubs gerne mit! Hoffe, ihr werdet weitere schöne Reisen haben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, das wünsche ich dir auch!

      Löschen