30. Dezember 2015

Schon wieder ein Jahr vorbei

Keine Ahnung, ob es an meinem zunehmenden Alter oder vielleicht doch nur daran liegt, dass 2015 einfach eine ganze Menge los war. Jedenfalls sind die Kalenderblätter in den zurückliegenden zwölf Monaten mit atemberaubender Geschwindigkeit zu Boden gesegelt.

Fast ein Jahr ist schon wieder vergangen, seit ich zum Auftakt meines Fußballjahres Rot-Weiss Essen am ausverkauften Aachener Tivoli sehen durfte.

Es folgten mehr als 50 Stadionbesuche und fast 100 Blogbeiträge. Viele Highlights waren darunter, wie der Pokalkrimi gegen Mönchengladbach, Besuche im Neunkirchener Ellenfeld und der Essener Hafenstraße, die Auswärtsspiele der Kickers in Nöttingen, Magdeburg oder zuletzt in Homburg, das vergessene Derby von Lissabon sowie der eine oder andere Abstecher ins Estádio da Luz.

Natürlich gab es auch Spiele, nach denen ich mich eigentlich lieber mit einer Flasche Rotwein getröstet hätte, anstatt mich an den Laptop zu setzen. So etwa nach dem Pokalaus gegen Hessen Kassel oder natürlich dem verlorenen Aufstiegsspiel auf dem Bieberer Berg.

Neben den Chroniken der Spiele habe ich in den letzten zwölf Monaten ein gutes Duzend Bücher und Magazine vorgestellt, einige Interviews geführt und so manches kommentiert, was mir auf Biebers Höhen missfallen oder Freude bereitet hat. Sehr am Herzen gelegen hat mir der gemeinsame Beitrag mit Alex vom Blog "Nur der FCM!", den wir vor den beiden Aufstiegsspielen veröffentlicht haben. Mit dem "Worschtzibbel" gibt es eine neue Rubrik, die sich einiger Beliebtheit erfreut. Dass ich zudem seit diesem Sommer fürs Berschgebabbel - dem offiziellen Stadionmagazin von Kickers Offenbach - schreiben darf, ist mir eine Ehre.

Da niemand eine Insel ist, sind viele Beiträge nur mit Hilfe einiger lieber Freunde und Kollegen zustande gekommen. Ganz herzlich möchte ich mich an dieser Stelle deshalb bedanken bei Alex (Nur der FCM!), André (Catenaccio 07), Carsten (Das FCSBlog), Eric (Neverkusen Podcast), Nicky (Hörfehler), Ralf (FC Homburg), Stephan (Schwarz und Blau), Tobias (Ellenfeldstraße), Uwe (Im Schatten der Tribüne) sowie natürlich bei Mara und David vom OFC, die mir so manche Brücke gebaut haben.

Besten Dank auch an Philipp Köster vom Magazin 11 Freunde, der meinen Blog im Mai zum Blog des Monats gekürt hat, sowie an die Redaktion von fútbol50, die den Blog Rot & Weiß auf Platz 13 der 50 besten deutschen Fußballblogs führt. Natürlich motiviert das zusätzlich und hat mich davon abgesehen riesig gefreut.

Der größte Dank gebührt aber natürlich all jenen, die meinen Blog mehr oder weniger regelmäßig lesen und kommentieren, denn ohne Euch macht das Ganze keinen Sinn!

Zum Schluss ein kurzer Ausblick auf 2016: Der Blog Rot & Weiß geht jetzt bereits ins vierte Jahr und macht mir nach wie vor viel Freude. Daneben arbeite ich seit einigen Monaten gemeinsam mit meiner "Koautorin" Petra Hutschenreiter an einem Buch, das den schönen Titel "111 Gründe, Kickers Offenbach zu lieben" trägt und im Frühling 2016 im Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf erscheint. Es wird eine Liebeserklärung an den großartigsten Fußballverein der Welt, der im kommenden Jahr seinen 115. Geburtstag feiert.

Jetzt kommt aber alle erst mal gut ins neue Jahr. Ich würde mich freuen, wenn wir uns schon bald hier im Blog wiedersehen!


Kommentare: