16. September 2015

Der Wintertransfer

Ein Fußballverein in London, ein Milliardär aus der ehemaligen Sowjetunion, dazu ein portugiesischer Startrainer. Viele Freunde des runden Leders werden mit diesen Zutaten sehr konkreten Namen verbinden.

Doch weit gefehlt, der Verein in Philip Kerrs unlängst bei Klett-Cotta erschienenem Roman "Der Wintertransfer" heißt London City, der Klubeigner Viktor Sokolnikow und der Trainer João Zarco. Um diesen fiktiven Verein und dessen Stadion Silvertown Dock herum erzählt der schottische Bestsellerautor Philip Kerr einen Thriller, der seine Leser mit einer unfehlbaren Mischung aus Fußball, Alkohol und Sex bis zur letzten Buchseite in den Bann zieht.

Bis auf die Personen im Umfeld von London City sind alle übrigen Figuren der Fußballwelt sehr real, was dem Buch einen ganz eigenen Reiz verleiht. Im Laufe der 425 Seiten begegnen wir José Mourinho ebenso wie Sir Alex Fergusson, Roy Keane oder Wayne Rooney. Der Autor Philip Kerr selbst nimmt als Besucher eines Spiels von London City auf der Zuschauertribüne Platz.

Erzählt wird "Der Wintertransfer" aus der Perspektive von Co-Trainer Scott Manson, der sich nach dem brutalen Mord an seinem Chef João Zarco als Ermittler wider Willen im Auftrag des zwielichtigen Klubeigners Sokolnikow auf die Spuren von Beratern, Spielern, Politikern und der Russenmafia begeben muss.

Sowohl der Handlungsaufbau als auch die literarische Qualität machen "Der Wintertransfer" zu einem echten Lesevergnügen. Karr gelingt es meisterlich, die oftmals vielschichtigen Charaktere der Hauptfiguren zu beschreiben, und seine Leser in die düstere Atmosphäre der Spielerkabinen und Chefetagen in der Premier League mit zu nehmen.

Kurzum, ein fesselnder Thriller über die Irrungen und Wirrungen des Profifußballs, wie geschaffen für regnerische Herbsttage auf dem heimischen Sofa.

Im nächsten Berschgebabbel, dem offiziellen Stadionmagazin von Kickers Offenbach, das am kommenden Samstag zum Heimspiel gegen den SV Saar 05 erscheint, gibt es übrigens drei Exemplare von "Der Wintertransfer" zu gewinnen.

---
Philip Kerr
Der Wintertransfer
Klett-Cotta 2015, 425 Seiten
14,95 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen