9. April 2015

Stille Helden

Der Fußball gehört den Fans, oder sollte es zumindest. Was diese Fans auch in Zeiten des kommerziellen Fußballs noch immer bewirken können, beweisen in dieser Woche zwei Anhänger von Borussia Neunkirchen. Zugegeben, das Ganze macht verdammt viel Arbeit, und ein wenig Kreativität kann auch nicht schaden.

Im vergangenen Monat habe ich darüber geschrieben, dass es dem Traditionsverein aus dem Saarland nicht wirklich gut geht. Den Klub drücken 450.000 Euro Schulden, am Gründonnerstag hat die Borussia deshalb einen Insolvenzantrag gestellt, das altehrwürdige Ellenfeld-Stadion verfällt immer mehr. Schon während des Oberligaspiels gegen den SV Saar 05, das wegen der Aktion "1000 plus X" mehr als tausend Zuschauer verfolgten, sagte mir Initiator Nicky Kassner vom Stahlwerk-Blog, dass es nicht bei dieser einmaligen Initiative bleiben dürfe, denn um zu überleben braucht seine Borussia weiterhin Geld, sehr viel Geld sogar.

Nur zwei Wochen später lässt Nicky seinen Worten nun Taten folgen. Ein vom lokalen Sponsor Palumbo gespendeter VW-Käfer aus dem Baujahr 1961 wurde mit Vereinswappen der Borussen veredelt und der Spendenaktion "Alte Liebe lebt" zur Verfügung gestellt. Dazu konnte der Wahlsaarländer Reiner Calmund als Schirmherr gewonnen werden, mit seinen unzähligen Kontakten leistet er wertvolle Unterstützung.

Bereits wenige Tage nachdem die "Schnapsidee" geboren wurde, machten sich Nicky Kassner und sein Mitstreiter Jörg Eisenhuth unter dem Motto "Nicht quatschen... machen!" am Ostersonntag auf den Weg quer durch die Republik, denn die Zeit drängt. Die Borussenfans wollen auf ihrem Käfer möglichst viele Autogramme prominenter Fußballer sammeln und ihn so zu einem heiß begehrten Versteigerungsobjekt machen.

Fünf Tage sind Nicky und Jörg inzwischen unterwegs und waren bereits zu Gast bei Hertha BSC, Union Berlin, dem VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach, Bayer Leverkusen, Borussia Dortmund, dem 1. FC Köln sowie zuhause bei Berti Vogts. Mittlerweile zieren den kleinen Käfer die Unterschriften großer Namen wie Michael Preetz, André Schürrle, Dieter Hecking, Diego Benaglio, Christoph Kramer, Max Kruse, Simon Rolfes, Stefan Kießling oder Jürgen Klopp, um nur einige zu nennen.

Sogar der Radiosender SR1 hat über die Tour berichtet, die erst am kommenden Samstag endet, wenn Nicky und Jörg auf ihrer letzten Etappe vor dem Heimspiel der Borussia gegen die TSG Pfeddersheim mit dem Käfer ins heimische Ellenfeld-Stadion rollen.

Warum berichte ich so ausführlich über einen Oberligisten aus dem Saarland? Vereine mit der Tradition von Borussia Neunkirchen liegen mir am Herzen. Noch mehr am Herzen liegen mir aber Fans wie Nicky, Jörg und all die anderen, die ihnen helfen. Sie sind die stillen Helden dieser Sportart, mit der ich mich so häufig beschäftige. Vor ihnen kann ich meinen Hut gar nicht tief ziehen.

Gerade in Offenbach wissen wir, wie wichtig in schlechten Zeiten gute Freunde sind. Borussia Neunkirchen ist ein Stück deutscher Fußballkultur, manche seiner Fans setzen Himmel und Hölle in Bewegung, um ihren Verein zu retten. Jeder Euro ist dort herzlich willkommen.

---
Spendenkonto Borussia Neunkirchen
Kontoinhaber: Förderverein Borussia Neunkirchen
IBAN: DE 65 591900 000301594003
BIC: SABADE5SXXX
Bank 1 Saar
Verwendungszeck: Alte Liebe lebt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen