20. März 2015

Kickers Offenbach - SV Elversberg 0:0

Freitag, Flutlicht, Fahnenmeer: Alles war angerichtet für einen großen Fußballabend auf dem Bieberer Berg. Und während im benachbarten Bornheim gerade einmal 5.000 Zuschauer Lust auf Zweitligafußball verspürten, erklommen zur gleichen Zeit fast 8.500 Fans Biebers Höhen, um ihren Tabellenführer im Spitzenspiel der Regionalliga Südwest gegen den Zweiten aus Elversberg anzufeuern.

Der Andrang vor dem Stadion war so groß, dass die Partie zehn Minuten später als geplant begann, damit auch wirklich niemand das Fahnenmeer auf der Waldemar-Klein-Tribüne verpasste. Zwar hatte ich von meinem Platz im Block 3 nicht die beste Sicht, aber was ich sehen konnte, war großartig. Es würde mich sehr freuen, wenn das Fahnenmeer künftig wieder zum festen Bestandteil des "Feeling Bieberer Berg" würde.

Weniger erfreulich war das Fußballspiel, das den Zuschauern im Anschluß geboten wurde. Offensichlich sind die Kickers doch nicht so gut aus den Startlöchen gekommen, wie es nach dem Galaauftritt gegen Mönchengladbach den Anschein hatte. Jedenfalls sind unserer Mannschaft während der Winterpause eine gehörige Portion an Ideen, Präzison und Torgefährlichkeit abhanden gekommen.

Der OFC knüpfte heute an die recht übersichtliche Leistung vor einer Woche in Walldorf an, war stets bemüht, konnte aber während der gesamten 90 Minuten kaum einmal für Torgefahr sorgen. Statt dessen gab es immer wieder Fehlpässe und Unachtsamkeiten in einer von den Gästen aus Elversberg ruppig geführten Begegnung, die das Prädikat "Spitzenspiel" nicht verdiente.

Selbst als die Saarländer nach einer gelb-roten Karte eine Viertelstunde vor dem Ende nur noch zu zehnt spielten, änderte sich wenig bis nichts. Zwar schnürten die Kickers den Gegner, der zuvor mit einigen Kontern für Aufregung im Offenbacher Strafraum gesorgt hatte, jetzt in seiner Hälfte ein, doch Torchancen blieben Mangelware.

Nach dem heutigen Abend ist es schwer zu sagen, wohin der Weg der Kickers führt. Der Vorsprung auf Elversberg beträgt nach wie vor drei Punkte, während Saarbrücken durch den Last-Minute-Sieg gegen Nöttingen nur noch zwei Zähler hinter dem OFC liegt, der allerdings noch das schwere Auswärtsspiel in Homburg nachholen muss. Ein Sieg in Baunatal wäre jetzt ungemein wichtig, damit der zu Beginn der Winterpause noch so komfortable Vorsprung nicht langsam aber sicher unter der Frühlingssonne wegschmilzt.

Vor der Fahrt nach Nordhessen sehen wir uns aber nochmals auf dem Bieberer Berg, denn bereits am Dienstagabend steht das Viertelfinale des Hessenpokals gegen Kassel auf dem Programm.

---
Kickers Offenbach - SV Elversberg 0:0
Freitag, 20. März 2015, 19.30 Uhr
Sparda-Bank-Hessen-Stadion, 8.421 Zuschauer

Mannschaftsaufsstellung: Daniel Endres, Denis Mangafic, Giuliano Modica, Stefano Maier, Sascha Korb, Klaus Gjasula, Martin Röser (86. Fabian Bäcker), Matthias Schwarz (72 Jan Biggel), Benjamin Pintol (90. Steven von der Burg), Christian Cappek, Markus Müller

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen