7. August 2014

Kickers Offenbach - SpVgg Neckarelz 2:0

Es ist gar nicht so einfach, diesen Abend in Worte zu fassen. Viel war in den letzten Tagen von Dauerkarten und Zuschauerzahlen zu lesen, auch hier im Blog. Dazu kam der Frust über die unsägliche Vorstellung unserer Mannschaft bei der Ligapremiere vor vier Tagen in Pirmasens. Aber dann fällt einfach mal für zwei Stunden der Strom aus, und die Waldemar-Klein-Tribüne lässt den Berg beben. Jeder, der heute nicht im Stadion war, hat etwas verpasst.

Manchmal bedarf es eines simplen Stromausfalls, um uns alle daran zu erinnern, wie viel Stadionkultur uns in den letzten Jahren abhanden gekommen ist, weil die Zuschauer bis zur letzten Sekunde vor dem Anpfiff aus potenten Lautsprecheranlagen beschallt werden. Als heute etwa 20 Minuten vor Spielbeginn auf einmal Stille auf Biebers Höhen herrschte, brauchte die Waldemar-Klein-Tribüne nur wenige Augenblicke, um zu erwachen. Mit einem Mal herrschte in unserem immer noch sehr neuen Stadion eine Atmosphäre wie in längst vergangenen Zeiten. In diesen magischen Minuten hat der Berg ein Lied geboren, das wir noch lange Jahre singen werden: "Wir ham kein Strom, wir ham kein Geld, wir sind der geilste Klub der Welt". Dieses Stadion lebt noch immer aus sich heraus, wenn man es läßt.

Es passte zu diesem denkwürdigen Abend, dass unsere Mannschaft heute ein anderes Bild bot als am letzten Samstag. Ich stehe noch viel zu sehr unter dem Eindruck dieser grandiosen Stimmung auf dem Bieberer Berg, um die Begegnung, die wegen des Stromausfalls mit fast halbstündiger Verspätung angepfiffen wurde, ausführlich zu beschreiben. Auch die Halbzeitpause zog sich ungewöhnlich in die Länge, bis kurz nach 21 Uhr die Lichter auf dem inzwischen schon ziemlich dämmrigen Bieberer Berg erstrahlten und die Partie doch noch zu Ende gespielt werden konnte. Auf dem Spielfeld musste der OFC einen hohen Aufwand betreiben, um die zaghaften Gäste aus Neckarelz am Ende verdient mit 2:0 zu besiegen. Die ersten drei Punkte sind auf dem Konto, schon am Sonntag geht es weiter.

Wer es sich einrichten kann, sollte am Sonntag nach Worms fahren und zum nächsten Spiel auf den Bieberer Berg kommen. Es lohnt sich. Wir haben manchmal keinen Strom. Wir haben meistens kein Geld. Aber wir sind der geilste Klub der Welt.

---
Kickers Offenbach - SpVgg Neckarelz 2:0
Mittwoch, 6. August 2014, 19.30 Uhr
Sparda-Bank-Hessen-Stadion, 5.209 Zuschauer

Mannschaftsaufsstellung: Daniel Endres - Stefano Maier (46. Jan Biggel), Giuliano Modica, Dennis Schulte, Alexandros Theodosiadis - Klaus Gjasula, Denis Mangafic (81. Matthias Schwarz), Sascha Korb, Gabriel Gallus - Fabian Bäcker (67. Christian Cappek), Markus Müller

Torschützen: 1:0 Müller (29.), 2:0 Cappek (87.)

Kommentare:

  1. Das war einfach der Wahnsinn gestern!
    So eine schöne Stimmung!

    Mehr Stromausfälle bitte!

    AntwortenLöschen