3. August 2014

FK Pirmasens - Kickers Offenbach 3:0

Planlos, ratlos, mutlos. Egal, mit welchem Attribut man den Auftritt unserer Kickers gestern in Pirmasens beschreibt, fehlte es dem OFC schlichtweg an Qualität, um diese Begegnung für sich zu entscheiden. Nichts war mehr zu sehen von der überzeugenden Darbietung vor zwei Wochen im Finale um den Hessenpokal. Eine über weite Strecken des Spiels wie gelähmt wirkende Mannschaft aus Offenbach unterlag einem engagiert kämpfenden Aufsteiger völlig verdient mit 3:0 und legte einen klassischen Fehlstart in die neue Spielzeit hin.

Dabei hätte alles so schön sein können. Die 170 Kilometer lange Fahrt an den Westrand der Pfalz führt die Fans aus Offenbach in eine beschauliche, wenn auch noch immer sehr amerikanisch geprägte Idylle. Der 2004 eröffnete Sportpark Husterhöhe liegt im Areal eines ehemaligen Truppenstandorts der US-Armee. Auch fast 20 Jahre nach dem Ende der amerikanischen Präsenz in Pirmasens erinnern die Straßennamen an vergangene Besatzungszeiten.

So parken wir dann unser Auto in der Mississippi Avenue und gehen zum schmucken Stadion an der Georgia Avenue. Dort nehmen uns völlig entspannte Ordner in Empfang. Überall freundliche Gesichter, keine Leibesvisitationen, keine Fantrennung auf der Haupttribüne, eine ordentliche Bratwurst und süffiges Park Pils für 2,50 Euro. Man wünscht uns ein gutes Spiel, doch leider hatte unsere Elf an diesem Sommernachmittag genau darauf so gar keine Lust.

Von Spielbeginn an war wenig zu spüren von der noch unter der Woche angekündigten Gier auf die ersten Punkte. Gegen unsere völlig uninspiriert auftretende Mannschaft wurde der zunächst abwartend spielende Gastgeber zunehmend mutiger und kam nach zwanzig Minuten zu einer ersten Torgelegenheit. Zehn Minuten später gelang es dem völlig unbedrängten Giuliano Modica nicht, den Ball vor der Torauslinie zu stoppen. Die daraus resultierende Ecke nutzte der Aufsteiger zum verdienten Führungstor.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit dann ein kurzes Aufbäumen der jetzt offensiver aufgestellten Kickers, ehe der zweite Pirmasenser Treffer das Spiel nach 68 Minuten bereits entschied. Wohl niemand auf der Husterhöhe glaubte zu diesem Zeitpunkt daran, dass der OFC dieses Spiel noch drehen könnte. Zwar traf Fabian Bäcker wenig später den Pfosten, dennoch dominierte der FK die Partie jetzt fast nach belieben und erhöhte nach einem Fehler von Daniel Endres acht Minuten vor dem Schlusspfiff auf 3:0.

Jetzt ist es sicher zu früh, nach dem ersten Saisonspiel bereits die Alarmglocken zu läuten. Trotzdem gibt die gestrige Vorstellung einigen Anlaß zu Sorge. Gut, dass die Jungs von Rico Schmidt bereits am Mittwochabend im Heimspiel gegen Neckarelz beweisen können, dass die Auftaktniederlage unserer Mannschaft, für die laut Kapitän Daniel Endres in dieser Saison zwischen Platz sechs und eins alles drin ist, nichts weiter war als ein bedauerlicher Betriebsunfall.

---
FK Pirmasens - Kickers Offenbach 3:0
Samstag, 2. August 2014, 14 Uhr
Stadion Husterhöhe, 2.954 Zuschauer

Mannschaftsaufstellung: Daniel Endres - Stefano Maier (46. Christian Cappek), Giuliano Modica (66. Steven von der Burg), Dennis Schulte, Alexandros Theodosiadis - Klaus Gjasula - Denis Mangafic, Sascha Korb, Matthias Schwarz (46. Gabriel Gallus), Fabian Bäcker - Markus Müller

Torschützen: 1:0 Henn (30.), 2:0 Heinze (68.), 3:0 Henel (82.)













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen