16. Juni 2014

Gästeblog: Rote Erde

Nicht nur auf dem Bieberer Berg wird gegen den Ball getreten und darüber geschrieben. Im "Gästeblog" möchte ich während der Ligapause einige Fußball-Blogger vorstellen, die abseits der kommerziellen Medien eine sehr persönliche Sichtweise auf die Ereignisse rund um die Fußballplätze dieser Republik haben.

Heute besucht Sylvia Schemmann meinen Gästeblog, die in "Rote Erde - Ein Fußball-Blog aus Dortmund" über den BVB und andere Ballspiel-Themen schreibt.

Sylvia, in deinem Blog dreht sich fast alles um den BVB. Wie bist Du Fan der Borussia geworden?
Eigentlich eine ganz klassische Geschichte. Ich bin in Dortmund geboren und aufgewachsen, da kommt man am BVB ohnehin nicht vorbei. Zudem komme ich aus einer total fußball- und BVB-verrückten Familie und habe die bedingungslose Liebe zum BVB somit praktisch mit der Muttermilch aufgesogen. Mit fünf Jahren haben meine Eltern mich zum ersten Mal ins Westfalenstadion mitgenommen, mit 14, 15 fing ich an, regelmäßig ins Stadion zu gehen. Ich habe auch seit über zehn Jahren eine Dauerkarte für die Südtribüne.

Fan zu sein ist eine Sache, aber regelmäßig über einen Verein zu schreiben macht nicht nur Freude, sondern auch ziemlich viel Arbeit. Wie entstand die Idee zu deinem Blog, was motiviert dich weiterzumachen?
Ich schreibe einfach sehr gerne und am liebsten schreibe ich über Fußball. Zwar mache ich das zum Teil auch beruflich, aber da kann ich natürlich nicht parteiisch schreiben. Deshalb wollte ich eine Plattform haben, auf der ich nach Herzenslust durch die schwarzgelbe Brille schreiben darf. In letzter Zeit komme ich nicht mehr so oft zum Schreiben, hatte viel Stress mit meiner Masterarbeit und so. Meine Motivation zum Weitermachen beziehe ich neben der schon erwähnten Lust am Schreiben vor allem aus dem Feedback, dass ich auf dem Blog selbst, über Social Media und auch persönlich bekomme. Ich freue mich immer sehr, wenn Leute mir schreiben, dass ich ihnen aus dem Herzen spreche.

Gibt es bestimmte Themen, die Dir besonders am Herzen liegen?
Ja, mir liegen vor allem die Themen Fanrechte und Fankultur sehr am Herzen und dazu schreibe ich auch immer mal was. Das betrifft Themen wie Stadionverbote, aber auch Ticketpreise, Schwarzmarkt und Ticketvergabe, was ja ein riesiges Problem bei uns ist.

Journalisten träumen vom ultimativen "Scoop", aber auch Blogger freuen sich über Feedback. Welche Beiträge in deinem Blog hatte bislang die größte Resonanz?
Passend zur letzten Antwort: Mein mit Abstand bestgeklickter Artikel war einer zur Ticketproblematik und dem Schwarzmarkt rund um das letztjährige CL-Halbfinale. Der zweitbeste drehte sich um die enorme Mitgliederflut beim BVB in den letzten paar Jahren und der drittbeste war mein Artikel zum Wechsel von Mario Götze zum FC Bayern.

Welche Blogs liest Du selbst gerne, wenn Du nicht gerade mit deinem Rote Erde Blog beschäftigt bist?
Als Informationsquelle ist "Tinneff Blog" für einen BVB-Fan eigentlich unverzichtbar. Sonst lese ich noch gerne den BVB-Blog "Any Given Weekend" und "Catenaccio 07" über Rot-Weiss Essen. Ansonsten immer mal das, was ich gerade so auf Twitter oder Facebook aufschnappe und was interessant klingt!

Was verbindest Du mit Kickers Offenbach? Du kannst ruhig ehrlich sein...
Hm, da fällt mir zuallererst natürlich die Niederlage im Pokalviertelfinale vor ein paar Jahren ein, wo sich der BVB in Offenbach mal wieder in alter Tradition vorzeitig aus dem Pokal verabschiedet hat. Ansonsten muss ich ehrlich zugeben, dass ich mich mit Kickers Offenbach nicht so viel beschäftige. Es ist auf jeden Fall ein Traditionsverein für mich, und ein altehrwürdiger Name, den ich gerne auch mal wieder in den oberen Ligen sehen würde!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen