23. Juni 2014

Gästeblog: Catenaccio 07

Nicht nur auf dem Bieberer Berg wird gegen den Ball getreten und darüber geschrieben. Im "Gästeblog" möchte ich während der Ligapause einige Fußball-Blogger vorstellen, die abseits der kommerziellen Medien eine sehr persönliche Sichtweise auf die Ereignisse rund um die Fußballplätze dieser Republik haben.

Heute kommt André Schubert in den Gästeblog, der sich in "Catenaccio 07" gegen alle Widrigkeiten mit Rot-Weiss Essen beschäftigt.

In deinem Blog dreht sich fast alles um Rot-Weiss Essen. Wie bist Du Fan von RWE geworden?
Wie wird man Fan von Rot-Weiss Essen? Man muss auf jeden Fall ziemlich abgehärtet und selbstbewusst sein. Immerhin ist Essen auf engstem Raum von diversen Vereinen umgeben, die höherklassig spielen. Aber wenn wie bei mir der Vater alles richtig macht, dann stellt sich diese Frage nicht. Obwohl ich als Kind zuerst Spiele des ETB Schwarz-Weiß Essen sah. Aber an der Hafenstraße ist der Kick nun mal größer. Viel größer.

Fan zu sein ist eine Sache, aber regelmäßig über einen Verein zu schreiben macht nicht nur Freude, sondern auch ziemlich viel Arbeit. Wie entstand die Idee zu deinem Blog, was motiviert dich weiterzumachen?
Zu meinem Blog motivierte mich Uwe Strootmann, der Blogger von "Im Schatten der Tribüne". Wir betreiben seit etwa zweieinhalb Jahren die Facebook-Seite zu seinem Blog, und vor knapp einem Jahr habe ich einfach mal angefangen, den Müll in meinem Kopf aufzuschreiben. Komischerweise kommen mir deutlich mehr Ideen, wenn es sportlich nicht gut läuft. Aber insgeheim wissen wir ja alle, sich über etwas echauffieren ist einfacher als etwas zu loben. Und es macht mehr Spaß, wenn man schwarzen Humor hat.

Gibt es bestimmte Themen, die Dir besonders am Herzen liegen?
Nein. Irgendwas fällt mir auf, dann schreibe ich darüber. Es muss auch nicht immer mit dem RWE zu tun haben, ich habe mich zum Beispiel auch mit dem Tod von Nelson Mandela befasst, oder einen Eintrag über Éric Cantona gebloggt.

Journalisten träumen vom ultimativen "Scoop", aber auch Blogger freuen sich über Feedback. Welche Beiträge in deinem Blog hatte bislang die größte Resonanz?
Das war mein "Offener Brief an den DFB". Der hat sich irgendwie verselbstständigt, am nächsten Morgen hatte ich 1.000 "Gefällt mir" über Facebook. Leider zählt Wordpress ab 1.000 nicht mehr, so dass ich nicht weiß, wie viel Likes er wirklich hat. Nun ja, ich kann es verkraften.

Welche Blogs liest Du selbst gerne, wenn Du nicht gerade mit deinem Catenaccio 07 beschäftigt bist?
Ich lese ehrlich gesagt nicht sehr viele andere Blogs. Die Schottische Furche, Der Edelreservist, 5 Freunde im Abseits fallen mir spontan ein und sind sehr zu empfehlen. Natürlich auch Im Schatten der Tribüne, und, keine Schleimerei, den Blog Rot-Weiß. Dazu noch zwei Blogs über Wein, und ein Blog namens Seitenspringerin. Aber pssst, den erst ab 18...

Was verbindest Du mit Kickers Offenbach? Du kannst ruhig ehrlich sein...
Ich bin immer ehrlich! Ein Gefühl der Sympathie, die Leidenswege von Offenbach und Essen sind ja durchaus vergleichbar.



Kommentare:

  1. HIhi, danke für die liebe Erwähnung :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! Das war André sehr wichtig :-)

      Löschen
    2. Was heißt wichtig...Frauen schreiben nun mal interessanter über Sex als Männer. Wir sind da etwas plump.

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen