15. April 2014

Auf ein Wort, Pierre Schott

Als OFC-Fan hat man es nicht immer leicht. Auch wenn die letzten Ergebnisse wieder sehr erfreulich waren, hat sich mancher unter uns in den letzten Monaten vielleicht insgeheim gefragt, warum er sich das alles antut. In dieser Rubrik geht es deshalb um die Frage, warum es trotz allem nichts besseres im Leben gibt, als Anhänger der Offenbacher Kickers zu sein. Heute spreche ich mit Pierre Schott, einem der Initiatoren der Facebook-Seite „Asozialer Super OFC“.

Es gibt Vereine, die haben Geld und gewinnen sogar Titel. Warum nur bist Du ausgerechnet Fan von Kickers Offenbach?
Zu den Kickers gehe ich seit ich klein war, mein Papa hat mich damals immer mitgenommen. Dazu kam noch, dass ich bis zur E-Jugend selbst beim OFC spielte und alle meine Freunde im Umkreis ebenfalls Kickers-Fans waren. Und natürlich muss ich sagen, dass das „Feeling Bieberer Berg“ mit ausschlaggebend war, das ich immer wieder zum OFC gegangen bin. Natürlich haben die Kickers kein Geld und kaum einen Titel geholt, aber das ist es doch gerade, was den Verein ausmacht. Man versucht in Offenbach, mit geringen Mitteln etwas zu erreichen.

Das erste Mal ist immer etwas ganz Besonders. Welche Erinnerungen hast Du an dein allererstes Mal mit den Kickers?
Mein allererstes Mal war glaub' ich ein Testspiel gegen Arsenal.

Jedes Spiel von Kickers Offenbach ist ein unvergessliches Erlebnis. Aber welches Match war für Dich bis heute das Geilste überhaupt?
Das 4:3 gegen Sankt Pauli 2008... das war richtig geil!

Dein Konto in der Schweiz hat mal wieder satte 10 Millionen Euro an Zinsen abgeworfen, und natürlich spendierst Du die Kohle den Kickers. Nur wofür?
Also ich würde den Kickers nur Geld geben, wenn ich Vertrauen in den Vorstand und die GmbH hätte. Ich würde nicht wollen, das mit meinem Geld die gleichen Fehler wie in der Vergangenheit begangen werden. Ich würde das allerdings nicht machen wie Dietmar Hopp, sondern als Gegenleistung nur verlangen, eine Dauerkarte auf Lebenszeit zu bekommen.

Du gehst nicht mehr zum OFC, wenn...?
Niemals mehr zum OFC? Selbst in der Kreisliga würde ich noch hingehen, da könnte ich dann auch selbst spielen. Ohne den OFC, was gibt es da noch? Nichts mehr! Bundesliga & Co werden doch immer langweiliger.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen