5. März 2014

Vorschau: SV Waldhof Mannheim

Um die Brisanz des nächsten Heimspiels der Offenbacher Kickers gegen den SV Waldhof zu unterstreichen, bedarf es keiner großen Worte. Schon im Februar 1953 wurde in der Oberliga Süd ein Spiel beider Mannschaften in Mannheim nach Ausschreitungen abgebrochen. Im Mai 1999 erlangte die Begegnung traurige Berühmtheit, als es in Offenbach zu so heftigen Krawallen kam, dass sogar die Tagesthemen der ARD berichteten. 

Es besteht Anlaß zur Hoffnung, dass es Samstag nicht erneut zu Szenen wie zuletzt im August 2013 kommt, da die Infrastruktur des neuen Stadions am Bieberer Berg eine bessere Trennung der Fanblöcke außerhalb des Stadions ermöglichen sollte. Wünschen wir uns also einen in dieser Hinsicht ruhigen Samstag und blättern bis dahin ein wenig im umfangreichen Geschichtsbuch der Waldhöfer.

Zweifelsfrei gehört der SV Waldhof Mannheim zum erlesenen Klub der "Traditionsvereine" des deutschen Fußballs. In seinen Reihen standen Legenden wie die gebürtigen Waldhöfer Sepp Herberger und Otto Siffling, der 1934 und 1938 an zwei Weltmeisterschaften teilnahm.

Die etwas älteren Liebhaber von Knabbergebäck erinnern sich vielleicht noch an die Zeit zwischen 1972 und 1978, in der der Verein offiziell SV Chio Waldhof hieß, nachdem der Chipshersteller Chio den Mannheimern stolze 190.000 DM für die Umfirmierung gezahlt hatte. Nach einer neuerlichen Umbenennung in SV Waldhof Mannheim sollte mit den 1980er Jahren die sportlich erfolgreichste Zeit der "Waldhof-Buben" folgen.

1981 qualifizierte sich der Verein für die neue eingleisige 2. Bundesliga und stieg, übrigens gemeinsam mit dem OFC, nur zwei Spielzeiten später unter dem Trainerunikat Klaus Schlappner in die 1. Bundesliga auf, in der man sich sieben Jahre lang behauptete. In dieser Dekade trugen Spieler wie Christian Wörns, Jürgen Kohler oder Maurizio Gaudino das blau-schwarze Trikot der Mannheimer, die alle aus der Jugend des Klubs stammten. In seiner zweiten Bundesliga-Saison sorgte Waldhof 1984/85 für Aufsehen, als die Qualifikation zum UEFA-Pokal nur am schlechteren Torverhältnis scheiterte. Ein Jahr später stand die Mannschaft im Halbfinale des DFB-Pokals, das 0:2 gegen Bayern München verloren ging. 

Es ist eine Ironie des Schicksals, dass die Waldhöfer ausgerechnet den Großteil ihre erfolgreichsten Jahre im Ludwigshafener "Exil" verbringen mussten, wo sie zwischen 1983 und 1989 ihre Heimspiele im Südweststadion austrugen, da es zu dieser Zeit in Mannheim kein bundesligataugliches Stadion gab. Erst ein Jahr vor dem Abschied aus der Bundesliga konnte der SV Waldhof nach Mannheim zurück kehren.

Es folgten wechselhafte Jahrzehnte, in denen eine Rückkehr in die Bundesliga nicht mehr gelingen sollte. Nach der Zweitligasaison 2002/03 wurde dem Verein aufgrund wirtschaftlicher Probleme die Lizenz für die kommende Spielzeit verweigert und der Abstieg in die Viertklassigkeit besiegelt. Nach einem neuerlichen Lizenzentzug fand sich der SV Waldhof 2010/11 gar für ein Jahr in der 5. Liga wieder, in der die Mannheimer für einen Zuschauerrekord sorgten: Am 11. Juni 2011 feierten 18.313 Zuschauer im Carl-Benz-Stadion nach einem 6:0 gegen den FV Illertsen den Wiederaufstieg in die Regionalliga.

In den bislang 39 Begegnungen zwischen Kickers Offenbach und Waldhof Mannheim ging der OFC 16 Mal als Sieger vom Platz. Dem stehen zehn Unentschieden und 13 Niederlagen entgegen. Am Samstag bietet sich den Kickers also die Gelegenheit, für eine weitere Verbesserung dieser Bilanz zu sorgen. Der SV Waldhof kommt als Tabellenzehnter nach Offenbach und steht mit 30 Punkten einen Rang vor dem OFC, der 29 Punkte auf dem Konto hat

Zur Einstimmung auf den Südwest-Klassiker überträgt das OFC-Fanradio am Mittwoch, 5. März eine Talkshow als Onlinestream im WebTV. Am "Duell vor dem Duell" nehmen die Trainer beider Mannschaften Rico Schmitt und Kenan Kocak, Dino de Lutiis vom Mannheimer Fanradio, Alexander König aus dem Polizeipräsidium Südhessen sowie der Kickers-Fanbeauftragte Matthias Schmitt und dessen Mannheimer Kollege Björn Röhheuser teil. Zu sehen ist die Gesprächsrunde ab 19.30 Uhr auf der Webseite des OFC-Fanradio-Betreibers akissko.

---
Kickers Offenbach - SV Waldhof Mannheim
Samstag, 8. März 2014, 14 Uhr
Sparda-Bank-Hessen-Stadion

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen