6. September 2013

Vorschau: FSV Mainz 05 ll

Wenn Kickers Offenbach am morgigen Samstag die U23 des FSV Mainz zum Heimspiel auf dem Bieberer Berg empfängt, steht dies Sinnbildlich für die unterschiedliche Entwicklung, die beide Vereine in den letzten Jahrzehnten genommen haben.

Während der OFC bis in die 1980er Jahre regelmäßig in der ersten oder zweiten Bundesliga spielte, konnten sich die Mainzer bei Einführung der Bundesliga 1963 lediglich für die drittklassige Regionalliga Südwest qualifizieren. Dort begrüßten die Domstädter 1966 im Heimspiel gegen den FC Homburg gerade einmal 79 Zuschauer zum bis heute am schlechtesten besuchten Ligaspiel der Nachkriegszeit.

Erst 1974 schaffte der Klub aus der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz den Sprung in die zweithöchste Spielklasse. Nur zwei Jahre später verzichtete Mainz als erster deutscher Profiverein aus wirtschaftlichen Gründen freiwillig auf die Zweitligalizenz und trat bis 1988 in der Oberliga Südwest an, bevor die Rückkehr in die Zweite Bundesliga gelang. Dort behaupteten sich die 05er mit nur einem Jahr Unterbrechung bis 2004, ehe Trainer Jürgen Klopp mit dem selbsternannten Fastnachtsverein ins Oberhaus des deutschen Fußballs aufstieg.

Die darauf folgende Erfolgsgeschichte, die den FSV bis in den UEFA-Pokal führte, ist hinlänglich bekannt und dieser Tage leider nicht unser Thema, da wir uns mit der Regionalliga Südwest beschäftigen, die aktuell von der U23 des FSV Mainz angeführt wird. Mit fünf Siegen und 19 erzielten Treffern in den ersten fünf Ligabegegnungen startete der nächste Gegner des OFC mit einer beeindruckenden Serie in die neue Saison, ehe eine überraschende 2:3-Heimniederlage gegen Zweibrücken dem Mainzer Nachwuchs am sechsten Spieltag einen ersten Dämpfer versetzte. Doch bereits unter der Woche setzten die Mainzer ihren Siegeszug mit einem 3:2 gegen Eintracht Frankfurt II fort. So wartet morgen nach der Begegnung in Großaspach gleich der nächste Härtetest auf die Elf von Trainer Rico Schmitt.

Eigentlich sollte dieser Beitrag wieder mit dem aktuellen Spieltagsplakat illustriert sein, das der OFC beginnend mit der Heimpartie gegen Ulm zu jedem Spiel "mit einem lustigen Spruch" zum Herunterladen auf seiner Internetseite veröffentlichen wollte. Allerdings scheint diese Initiative in den Kinderschuhen stecken geblieben zu sein, bis heute war jedenfalls kein Plakat für das Spiel gegen Mainz zu entdecken. 

---
Kickers Offenbach - FSV Mainz 05 ll
Samstag, 7. September 2013, 14 Uhr
Sparda-Bank-Hessen-Stadion

Homepage der U23 des 1. FSV Mainz 05

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen